Aufgrund der Corona-Pandemie kann es bei einzelnen Artikeln zu Lieferverzögerungen kommen. Wir bitten um Entschuldigung und Verständnis, wenn die bei den Artikeln angegebene Lieferzeit nicht immer eingehalten werden kann.

Menü
Buch, 384 Seiten
Best.-Nr.: 10161-0

Neu im Programm
Kirstin Astrid Hähnlein

Manualdiagnostik Assessment Fruchtwasser

Untersuchungstechniken, Arbeitshilfen, Fehlerantizipieren

Dieses Buch ist ein Grundlagenwerk für Hebammen, die sich und den von ihnen betreuten schwangeren Frauen Sinn und Bedeutung der manuellen Untersuchung erklären möchten.

... mehr
125,00 €
inkl. MwSt., kostenlose Lieferung ab 30 €
Lieferzeit: 2-3 Tage

Dieses Buch ist ein Grundlagenwerk für Hebammen, die sich und den von ihnen betreuten schwangeren Frauen Sinn und Bedeutung der manuellen Untersuchung erklären möchten.
Die Konzepte, Bilder, Tabellen und Anleitungen im Buch zeigen die Handlungsabfolgen einer Schwangerenuntersuchung, deren Ziel eine objektive Diagnose ist.
Basis der Erklärungen sind naturwissenschaftliche Erkenntnisse zu Richtungen und Messpunkten. Tasten ist nicht mehr allein Kunst, Intuition und jahrelange Erfahrung, sondern ein praktisch erlernbares Können, bei dem bekannte Handgriffe qualitativ weiterentwickelt werden. und die neu entwickelten Techniken dann mit Blick auf das angestrebte Ergebnis „Menge des Fruchtwassers in Deziliter einschätzen“ ausgeführt werden.
Am Beispiel eines vermeintlich zu geringen Fruchtwasservolumens wird erklärt, wie eine aussagekräftige Tast-Diagnose hergestellt wird.
Es wird gezeigt, wie die manuelle Diagnostik die Schwangerenbetreuung verbessert und das Vertrauen der Frauen in die Hebammenkompetenz stärkt.
Hebammen, die Tasten mit den erklärten Techniken einüben, lernen, ihrer Fähigkeit manuell zu untersuchen, besser zu vertrauen, da sie Sonografie-Ergebnisse ungültig und gültig machen können, indem sie ihre ertasteten Befunde fachlich angemessen begründen.
Hebammen, die diese Chance nutzen, können sich die Fähigkeiten der ergebnisorientierten Manualdiagnostik aneignen, um sich wettbewerbsstrategisch vorteilhafte Perspektiven am Markt zu eröffnen.
Global erstmals ist die originäre Hebammendiagnostik so beschrieben, dass sich ihr Wert als ein für die Menschheit wertvolles Kulturgut zeigt.


Der Hebamme und Diplom-Gesundheits- und Pflegewissenschaftlerin Kirstin Hähnlein ist eine enorme Leistung gelungen: Sie hat die manualdiagnostische abdominale Untersuchung für die Schwangerenbetreuung umfassend systematisiert. Nachdem das Grundlagenwerk 2018 in der ersten Auflage erschienen ist, hat sie es bereits 2019 vollständig überarbeitet und erweitert. Ihr Ziel ist dabei, die Möglichkeiten differenzierter Tastbefunde mit den Händen auszuschöpfen – des traditionellen und frei verfügbaren „Werkzeugs“ jeder Hebamme. Durch die Vertiefung ihrer Kompetenz kann die Hebamme eigene, allgemein nachprüfbare Befunde in der Schwangerenbetreuung erheben, präzise dokumentieren und klare Diagnosen stellen. So soll sie sich ein unmittelbares, fundiertes Bild der geburtshilflichen Situation verschaffen und ausgefeilte Erkenntnismöglichkeiten entwickeln, die sie auch Ultraschalluntersuchungen entgegensetzten kann.


Hähnlein stellt in ihrem Buch neben zahlreichen Anleitungen und Arbeitsmaterialien den von ihr entwickelten Ankreuz-Bogen „TaKE“ vor, der zur systematischen Dokumentation der einzelnen Untersuchungsergebnisse dient. Ausführlich widmet sie sich dem Training, die Fruchtwassermenge einzuschätzen.


Sie kritisiert die landläufige Beschränkung auf die bekannten Leopoldschen Handgriffe, die sich seit 120 Jahren nicht weiterentwickelt hätten und damit nicht den Kriterien einer wissenschaftlich brauchbaren, für alle AkteurInnen vergleichbaren Methode entsprächen. Mit ihrem Fachbuch steigert sie das Potenzial der manuellen Untersuchung für den Hebammenstand, indem sie sich von den altbekannten Handgriffen löst und die Technik der manuellen abdominalen Untersuchung erweitert. Sie definiert die Vorgehensweise in den einzelnen Schritten, genaue Kriterien für Befunde und zahlreiche Einzelaspekte für das Vermitteln und Erlernen dieser präzisen, überprüfbaren Technik. Befunde unterschiedlicher Untersuchenden können auf diese Weise miteinander verglichen werden.


Neben der praktischen Anleitung präsentiert das Fachbuch ihre zugrundeliegenden Untersuchungen und Studien. Für manche praktisch tätige Kollegin mag der Umfang mit etwa 350 Seiten eine Herausforderung sein. Für eine bestmögliche Nutzung wünscht man dem Buch in der nächsten Auflage hier und da eine sprachliche Überarbeitung. Nicht immer weiß man, was bei den Anweisungen und Begriffen genau gemeint ist. Der innovative Zugriff auf das traditionelle Hebammenhandwerk könnte so noch leichter zur praktischen Anwendung finden. 


Die Autorin hat diese Systematisierung über viele Jahre mit Leidenschaft erarbeitet. Ihr Grundlagenwerk verbessert nicht nur das Hebammenhandwerk für die einzelne oder ein Team in der täglichen Praxis. Es macht eine Kernkompetenz für eine Weiterentwicklung und eine Qualitätsdiskussion zugänglich. Es ist ein Beispiel dafür, wie der Hebammenstand durch die Akademisierung gestärkt wird: Die Werkzeuge der Hebamme wurden mit wissenschaftlichen Mitteln analysiert, für die Praxis geschärft und für weitere Innovation aufgeschlossen.


DHZ 9/2020

Kirstin Astrid Hähnlein ist Hebamme, Dipl. Gesundheits- und Pflegewissenschaftlerin und arbeitet derzeit als Dozentin an einer Fachhochschule im Bachelorstudiengang Hebamme.

Produktart: Buch
Bundtyp: Hardcover
Seiten: 384
Auflage: 2. Auflage 2019
Erscheinungsjahr: 2018
ISBN: 978-3-7482-6557-3
Übersicht der Bewertungen:


Um eine Bewertung abzuschicken, müssen Sie als KundIn angemeldet/registriert sein. Falls Sie noch nicht angemeldet sind, können Sie sich hier anmelden oder registrieren.
xxx

Bitte warten…

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:


{{var product.name}}


{{var product.short_description}}
« Weiter einkaufen
zum Warenkorb »