Liebe Kundinnen und Kunden,

durch das Sturmtief „Friederike“ hat unser Warenlager schwere Schäden erlitten.
Darum können wir im Moment leider keine Waren ausliefern. Selbstverständlich können Sie weiterhin Bestellungen aufgeben – es ist uns aber aktuell nicht möglich, eine Auskunft über die Lieferdauer zu geben.

Wir halten Sie auf dem Laufenden und bedanken uns herzlich für Ihr Verständnis.

Menü
DVD
Best.-Nr.: 4124-0

Hornstein, Christiane; Klier, Claudia

Auf einmal ist da ein Kind ...

Postpartale Depression - Erkennen und Helfen

18,00 €
inkl. MwSt., kostenlose Lieferung ab 30 €
Lieferzeit: 2-3 Tage

Die meisten Mütter kennen den "Baby-Blues" wenige Tage nach der Geburt, eine depressive Verstimmung, die schnell wieder vergeht. Aber mindestens eine von zehn Müttern erkrankt an einer postpartalen Depression und benötigt ärztliche Hilfe. Ein Film für Hebammen, Ärzte und Psychologen, der Fragen beantwortet. Die Gesamtspieldauer der DVD beträgt 41 Minuten und beinhaltet den Film "Auf einmal ist da ein Kind..." sowie eine Zusatzinformation für Hebammen und Ärzte.Empfohlen vom Bund Deutscher Hebammen!

Zunächst gab es ein technisches Problem. Mein DVD-Player spielte nur den Ton ab. Ich versuchte es bei Freunden erneut. Auch dort: Fehlanzeige. So reklamierte ich beim Verlag. Dort bekam ich die Antwort, dass die DVD durchaus abspielbar sei. Ich legte sie schließlich in mein CD-ROM-Laufwerk und schaute sie mir auf dem Laptop an. Ein Freund nahm anschließend den Aufbau der DVD auseinander und kam zum Ergebnis: „Da hat der Verlag einfach sparen wollen, billigster Aufbau. Ich wünsche dir für deine Rezension, dass wenigstens der Inhalt mehr hergibt“. Und das tut er. Mehrere Frauen, die sich gerade in einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Einrichtung befinden, berichten über ihre postpartale Depression. Anschaulich wird erklärt, wie sich über Schlafstörungen, Ängste, Befürchtungen, als Mutter nicht gut genug zu sein, und einer Gefühllosigkeit dem Kind gegenüber schließlich bei manchen Frauen auch suizidale Gedanken einstellen können. Etwa 15 Prozent der Frauen und zehn Prozent der Männer sind davon betroffen. Als Risikofaktoren gelten familiäre und frühere psychische Erkrankungen, Konflikte in der Partnerschaft oder die für manche immense Umstellung von der reinen Berufstätigkeit auf das Muttersein. In einem zweiten Kapitel erläutern die beiden Autorinnen, wie Hebammen und Ärzte dieses Krankheitsbild rechtzeitig erkennen können und welche Hilfen – Psychotherapie, Medikamente, soziale Unterstützung – es gibt. Hebammen können beispielsweise anhand des EPDS-Fragebogens eruieren, ob die Frauen diesbezüglich gefährdet sind. Leider verschweigen alle – auch das beigefügte Booklet – wo dieser Fragebogen erhältlich ist. (Anm. d. Red.: Der Fragebogen kann im Internet unter http://www.bdh.de/aktuell/HF_fragebogen.pdf heruntergeladen werden). Anfügen möchte ich noch, dass die klassische Homöopathie in der Begleitung eines versierten Arztes hier ebenfalls Großes und zudem Ambulantes zu leisten vermag, zumal mit dieser Begleitung aufgrund möglicher Medikamentennebenwirkungen nicht abgestillt werden muss.
Martina Eirich, DHZ 6/2007
Produktart: DVD
Erscheinungsjahr: 2005
ISBN: 9783170188525
Übersicht der Bewertungen:


Um eine Bewertung abzuschicken, müssen Sie als KundIn angemeldet/registriert sein. Falls Sie noch nicht angemeldet sind, können Sie sich hier anmelden oder registrieren.

Bitte warten…

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:


{{var product.name}}


{{var product.short_description}}
« Weiter einkaufen
zum Warenkorb »